Region Larnaka

Region Larnaka

In Larnaka (Larnaca) begegnen sich der Osten und der Westen. Denn hier befinden sich heilige Stätten der Anbetung des Islams und des Christentums: die Hala-Sultan-Moschee, eine bedeutende muslimische Wallfahrtsstätte und die Kirche des Heiligen Lazarus, des von den Toten auferweckten Freundes Jesu. Die Bergregion von Larnaka (Larnaca) ist mit bezaubernden Dörfern übersät und verfügt über die größte Konzentration von zu vermietenden traditionellen Häusern. Zu den bekanntesten Dörfern dieser Gegend gehört vermutlich das denkmalgeschützte Lefkara, mit seinen engen Straßen und Steinhäusern mit ihren roten Ziegeldächern und Innenhöfen und seiner langen Tradition der Herstellung wunderschöner Handarbeiten, wie beispielsweise filigrane Silberwaren und der auf ganzen Welt unter dem Namen „Lefkaritiko“ bekannten traditionellen Spitze. Der Legende nach kam sogar Leonardo da Vinci hierher und kaufte ein Altartuch, das er dem Mailänder Dom stiftete.
Choirokoitia ist eine der am besten erhaltenen archäologischen Ausgrabungen einer prähistorischen Siedlung, die im östlichen Mittelmeerraum entdeckt wurde. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die im Dorf Kiti gelegene Angeloktisti-Kirche beinhaltet eines der besten Beispiele für byzantinische Kunst des Justinianischen Zeitalters: ein seltenes Mosaik aus dem sechsten Jahrhundert, das die Jungfrau mit dem Kind zwischen zwei Erzengeln darstellt. Spektakulär auf einem felsigen Gipfel mit einem Panoramaausblick auf die umgebenden Hügel liegt das einsame Kloster Stavrovouni, das zu den ältesten Ordenshäusern in Zypern gehört.