Entdecken Sie die Zyperndörfer

Paragraphs
Die in der Mitte der Insel gelegene Stadt Nikosia ist die Verwaltungs-, Politik-, Finanz- und Kulturhauptstadt von Zypern. Auch wenn Nikosia keine Sandstrände vorweisen kann, werden seine Besucher durch eine Fülle von kulturellen Attraktionen, die die authentische zypriotische Kultur mit modernen europäischen Unterhaltungsangeboten verbinden, mehr als entschädigt. Nikosia ist eine attraktive, bezaubernde Stadt – ideal, um das moderne Zypern zu entdecken. Hier gibt es viele großartige Restaurants: von den traditionellen Tavernen mit ihren Bouzouki-Musikanten und großzügigen Meze-Portionen bis hin zu ultramodernen, angesagten Treffpunkten, wo die jungen Zyprioten die ganze Nacht durchtanzen. Als Hauptstadt von Zypern beherbergt Nikosia einige der bedeutendsten Museen der Insel: das Zypernmuseum, das Kulturzentrum der der Stiftung Makarios III, das Ethnografische Museum, das Museum des Nationalen Kampfes, das Leventio-Museum, das Ethnologische Museum und das Haus des Hatzigeorgakis Kornesios, das 1988 den Europa-Nostra-Preis erhielt. In der von venezianischen Festungsmauern umschlossenen Altstadt kann man die Stadtgeschichte in einem magischen Labyrinth von Museen, alten Kirchen und mittelalterlichen Gebäuden entdecken. In den alten Gassen von Ledra Street, Onasagorou street und Laiki Yitonia geniessen Sie einen Kaffee oder das Essen in kleinen traditionellen Tavernen. Die Neustadt von Nikosia unterliegt mit ihrem modernen Gebäuden und Bauwerken, die die Stadt um eine unverkennbar europäische Prägung und Kultur bereichern, einem ständigen Wandel.
Die ländliche Umgebung von Nikosia bietet vielfältige Attraktionen und ist für ihre traditionellen Produkte, wie z. B. geräucherter Schinken, Würstchen, „Lountza“ (geräuchertes Schweinekarree) und verschiedene "Süßigkeiten vom Löffel" bekannt.
Nachdem Sie die Stadt Nikosia erkundet haben, sollten Sie unbedingt Ausflüge in die Umgebung machen. Vom Machairas-Wald und seinem historischen Kloster bis hin zu den Höhen des Troodos-Gebirges gibt es viel zu entdecken. Das während des 19. Jahrhunderts verlassene Dorf Phikardou wurde zu einem wichtigen historischen Denkmal erklärt und ist Zeugnis der traditionellen Architektur und Holzarbeiten des 18. Jahrhunderts. Das Dorf beherbergt auch das Landwirtschaftsmuseum. Zwei der besten Wanderwege in dieser Gegend sind der Madari-Rundwanderweg (13 km) und die logistisch schwierigere Route, die die UNESCO- Welterbe-Kirchen des Stavros tou Agiasmati und der Panagia tou Araka miteinander verbindet (8 km lange Streckenwanderung). Die Wanderungen können mit Zwischenstopps an schönen Kirchen, in malerischen Städten und gegebenenfalls an Wassermühlen und/oder mittelalterlichen Brücken kombiniert werden.
Off
The New City outside the walls is in a constant state of development, with modern buildings and structures that add a distinctive European character and culture. The regional countryside of Nicosia is full of diverse attractions from all periods of Cyprus’ ancient, medieval and recent history.
Once you have walked around the city of Nicosia, do not hesitate to escape to its surrounding areas. From Machairas Forest and its historic monastery to the tip of the Troodos Mountains, there is much to discover. Although it was abandoned during the 19th century Phikardou Village has been declared an important historical landmark and is a testament to traditional architecture and woodworks from the 18th century. The village is also home to the Agricultural Museum. Two of the best walking routes in the area are Madari Circular Walk (13 km long) and the logistically more difficult route connecting the Unesco World Heritage churches of Stavros tou Agiasmati and Panagia tou Araka (a 7.5 km long linear route). The walks can be combined with stops at beautiful churches, picturesque villages, and possibly watermills and/or medieval bridges.
Nicosia region
Paragraphs
Mit seiner einzigartigen Mischung verschiedener Einflüsse ist Limassol ein faszinierendes und aufregendes Urlaubsziel. Es ist ein Land, wo Tradition und Moderne nebeneinander bestehen. Obwohl es alle modernen Annehmlichkeiten, die das Herz begehrt, bietet, erleben seine Besucher immer noch die für Zypern typische herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen. Seine einzigartige Identität basiert auf seiner reichen Geschichte und Kultur, seinem einladenden Charakter und seiner günstigen Lage, sowohl auf der Insel als auch auf der Landkarte, die eine Erkundung der gesamten Insel oder nahe gelegener Ziele ganz einfach macht.
Es ist eine faszinierende, vielfältige Region, die für viele Geschmäcker und Vorlieben das Passende bereithält. Dieses kosmopolitische Reiseziel ist nicht nur ein Paradies für Sonnenanbeter mit Stränden für jeden Geschmack an einer 10 Kilometer langen Küste. Es zeichnet sich auch durch qualitativ hochwertige Übernachtungsmöglichkeiten, zahlreiche Aktivitäten und ein breites Spektrum an pulsierenden Events und Festivals während des ganzen Jahres aus. Inmitten des lebendigen Nachtlebens und Unterhaltungsangebots bieten die archäologischen Stätten und farbenfrohen Weindörfer nach wie vor die Möglichkeit die kulturellen Seiten des Landes zu genießen. Die Stadt Limassol liegt zwischen zwei antiken Städten, die zu den spektakulärsten archäologischen Stätten auf der Insel gehören: Amathus im Osten und Kourion im Westen.
In der Region Limassol gibt es ebenfalls viele interessante Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Eine kurze Fahrt in die ländliche Umgebung führt Sie durch Weinberge und idyllische Weindörfer. In zahlreichen Tavernen und Restaurants mit zypriotischer und internationaler Küche können Sie die frischen mediterranen Aromen genießen. Probieren Sie unbedingt die einheimischen Weine. Limassol ist nicht nur Sonne und Meer: hier gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten und Freizeitbeschäftigungen für jeden Geschmack. Für Sportbegeisterte, Naturliebhaber, Unterhaltungs- und Erholungssuchende sowie für diejenigen, die vor allem die reiche Kultur der Insel erforschen wollen, gibt es unzählige Möglichkeiten.
Off
Limassol region
Paragraphs
Hier, wo einst Aphrodite, die Göttin der Liebe und Schönheit, wandelte, liegt Romantik in der Luft! Nehmen Sie bei den Petra tou Romiou-Felsen ein Bad im Meer. Hier soll Aphrodite dem Schaum der Wellen entstiegen sein. Pilgern Sie zum Aphrodite-Heiligtum nach Kouklia oder besuchen Sie die Gegend nahe Polis, wo die Göttin gebadet haben soll. Die Region Paphos ist der perfekte Ort für Hochzeiten oder Hochzeitsreisen. Die Stadt Paphos, mit ihrem schönen Hafen und mittelalterlichen Kastell, ist ein kosmopolitisches Touristenzentrum in herrlicher Landschaft und voller historischer Sehenswürdigkeiten.
In dieser Region haben Sie die Möglichkeit, sowohl das Meer als auch die Berge zu genießen und die Kultur Zyperns mit ihren vielen archäologischen Stätten zu entdecken. Bewundern Sie die Aussicht bei Maa-Paleokastro. An dieser Stätte auf einer Halbinsel in der Nähe der Korallenbucht landeten die mykenischen Griechen im Bronzezeitalter zuerst. Erkunden Sie das Landesinnere mit einer Weintour durch die Dörfer. Machen Sie Halt im Chrysorrogiatissa-Kloster mit seinen erlesenen Ikonen und probieren Sie dort den örtlich produzierten Jahrgangswein des eigenen Weinguts.
Oder nutzen Sie eines der vielen Freizeitangebote. Hier können Sie auf erstklassigen Plätzen Golf spielen oder sich verschiedenen Wassersportarten, wie Schwimmen, Tauchen oder Segeln widmen. Freizeitbäder und Kartbahnen versprechen Spaß und Nervenkitzel. Reisen Sie nach Polis und erleben Sie hier einen einfachen und ursprünglichen Lebensstil in einem der vielen renovierten traditionellen Häusern. Sie bilden einen idealen Ausgangsort für die Erkundung der ländlichen Umgebung. Die Halbinsel Akamas besticht durch ihre unberührte Natur, dramatische Küstenlandschaft und Sandbuchten. Besuchen Sie einen der letzten Nistplätze der Grünen Meeresschildkröte und Unechten Karettschildkröte auf den Sandstränden von Lara. Entlang der vielen malerischen Naturlehrpfade können Sie seltene endemische Pflanzen dieser Gegend entdecken oder Zugvögel am Himmel beobachten. Oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt an der spektakulären Küste, die einst zum Reich der Aphrodite gehörte.
Off
Pafos Region
Paragraphs
In Larnaka (Larnaca) begegnen sich der Osten und der Westen. Denn hier befinden sich heilige Stätten der Anbetung des Islams und des Christentums: die Hala-Sultan-Moschee, eine bedeutende muslimische Wallfahrtsstätte und die Kirche des Heiligen Lazarus, des von den Toten auferweckten Freundes Jesu. Die Bergregion von Larnaka (Larnaca) ist mit bezaubernden Dörfern übersät und verfügt über die größte Konzentration von zu vermietenden traditionellen Häusern. Zu den bekanntesten Dörfern dieser Gegend gehört vermutlich das denkmalgeschützte Lefkara, mit seinen engen Straßen und Steinhäusern mit ihren roten Ziegeldächern und Innenhöfen und seiner langen Tradition der Herstellung wunderschöner Handarbeiten, wie beispielsweise filigrane Silberwaren und der auf ganzen Welt unter dem Namen „Lefkaritiko“ bekannten traditionellen Spitze. Der Legende nach kam sogar Leonardo da Vinci hierher und kaufte ein Altartuch, das er dem Mailänder Dom stiftete.
Choirokoitia ist eine der am besten erhaltenen archäologischen Ausgrabungen einer prähistorischen Siedlung, die im östlichen Mittelmeerraum entdeckt wurde. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die im Dorf Kiti gelegene Angeloktisti-Kirche beinhaltet eines der besten Beispiele für byzantinische Kunst des Justinianischen Zeitalters: ein seltenes Mosaik aus dem sechsten Jahrhundert, das die Jungfrau mit dem Kind zwischen zwei Erzengeln darstellt. Spektakulär auf einem felsigen Gipfel mit einem Panoramaausblick auf die umgebenden Hügel liegt das einsame Kloster Stavrovouni, das zu den ältesten Ordenshäusern in Zypern gehört.
Off
Larnaca Region

Contact Us

Contact us for more information.